Edelmetalle


Qualität der Edelmetalle

Jedes Schmuckstück wird mit dem Feingehalt (800, 750 oder 950) und zusätzlich mit dem Logo der Goldschmiede, also OSO oder OBSESSION, gestempelt

Die Goldschmiede übernimmt damit die Verantwortung für die Qualität des Edelmetalles und wird diesbezüglich vom Staat kontrolliert.



Gelbgold 750

Gold Nugget
Gold Nugget

Gelbgold 750 ist ein legiertes Edelmetall. Das heisst, dass man zu 750 Teile Feingold und zu gleichen Teilen Silber und Kupfer hinzulegiert (mischt). Im Volksmund spricht man auch von 18 Karat.

 

 


Rotgold 750

Rotgold 750 ist ein legiertes Edelmetall. Das heisst, dass man zu 750 Teilen Feingold, Kupfer und nur wenig Silber hinzu legiert (mischt). Je nach Mischverhältniss erhält man von einem leichten Rosé-ton bis hin zu einem tiefen Kupferrot-ton.

 


Weissgold 750

Weissgold 750 ist ein legiertes Edelmetall. Das heisst, dass man zu 750 Teilen Feingold und 250 Teile Palladium legiert (mischt).

 

Spezielle Legierungen wie Gold mit Nickel werden aufgund möglicher Allergiegefahr nicht mehr verwendet.

 



Palladium 950

Palladium Nugget
Palladium Nugget

Palladium 950 ist ein sehr hochwertiges, fast reines Edelmetall. Da Palladium im Vergleich zu Gold oder Platin sehr leicht ist, wird es in  unserer Branche gerne für Schmuckstücke verwendet, die nicht zu schwer sein dürfen wie zum Beispiel Ohrhänger und ähnliches.

Palladium gehört wie Rhodium zur Platin Gruppe und wird ausserhalb der Schmuckbranche nur selten industriell genutzt. Deshalb ist es im Verhältnis zu Gold oder Platin sehr preiswert.

Durch das legieren  von 250 Teilen Palladium und 750 Teilen Feingold erhält man Weissgold 750.

 


Platin 950

Platin Nugget
Platin Nugget
Platin 950 wird als edelstes und hochwertigstes Edelmetall bezeichnet.
Durch die hervorragenden Eigenschaften wie Härte und Zähigkeit, die eine starke Beanspruchung des Schmuckstücks zulassen und der edlen, weissen Farbe, erhält das Edelmetall einen besonderen Status in der Schmuckbranche.
Weil Platin auch in der Autoindustrie (Katalysatoren) Verwendung findet, wird leider der Preis stark in die Höhe getrieben.
Platin ist in der Schmuckbranche eines der schwersten Edelmetalle und dadurch für Schmuckstücke ab einer gewissen Grösse nur mit Einschränkungen zu empfehlen.
 

Rhodium

Rhodium Nugget
Rhodium Nugget

In der Schmuckbranche wird das Edelmetall Rhodium hauptsächlich in der Veredelung von Oberflächen eingesetzt. Wie Palladium gehört es zur Platin Gruppe und wird aufgrund seiner weissen Farbe und dem hohen Glanz geschätzt.

Mit Hilfe der Galvanotechnik kann man das Metall in hauchdünnen Schichten (Mikron) auf das Schmuckstück auftragen. Hauptsächlich wird damit Weissgold veredelt um es noch eine Spur heller zu machen.

 

Als besonderen Effekt kann man auch schwarzes Rhodium verwenden.

 



Silber 925

Silber Nugget
Silber Nugget

Silber ist der grosse Renner unter den Edelmetallen. Nicht nur das es das reinste Weiss hat, es lässt sich auch am stärksten dehnen und ist der beste Leiter für Wärme und Elekrtrizität. Dadurch gibt es wohl keine Industrie die nicht mit Silber arbeitet. 

 

In der Schmuckbranche wird Silber aufgrund des schönen, reinen Weiss geliebt. Da Silber mit der Zeit etwas anlaufen kann (Gelb- bräunliche Verfärbungen) muss der Kunde mit einem höheren Reinigungsaufwand rechnen, was aber durch die tiefen Materialkosten bei weitem wett gemacht wird.

 



Stahl

Eisenerz
Eisenerz

Edelstahl kann man auch hervorragend für Schmuck verwenden.

Die Eigenschaften des Edelstahls wie Härte und die dunkle Farbe lassen einen grossen gestalterischen Spielraum zu. Auch die Abnutzung durch den täglichen Gebrauch sind gering und mit der Zähigkeit des Platin vergleichbar.

 
Im Vergleich zu den üblichen Edelmetallen der Schmuckbranche ist es zudem ausgesprochen preiswert.